Friedel Anderson

(* 1954)

Friedel Anderson versucht in seinen Bildern die Zeit anzuhalten. Komplexe Lichtsituationen und intensive Stimmungen eines Moments malerisch einzufangen gehört zu seinen großen Stärken. Neben Landschaften und Stillleben sind es aber auch immer wieder ungewohnte Motive und Perspektiven, die Anderson aufgreift, beispielsweise aus dem industriellen Bereich.

Vita

1954
geboren in Oberhausen
1973
Abitur in Itzehoe
1974 - 1977
Studium der Kunstgeschichte an der Universität Göttingen
1978 - 1984
Kunststudium an der Gesamthochschule Kassel, Malklasse bei Manfred Bluth
1985
freischaffender Maler
1989
Kulturförderpreis des Kreises Steinburg
1993 - 1994
Lehrauftrag an der FH Gestaltung in Hamburg
1994
Kulturpreis der Studien- und Fördergesellschaft im Kulturring der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft
1995
Stipendium Kunststiftung Landesbank Schleswig-Holstein
2009
Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg
2014
große Retrospektive im Landesmuseum Schloss Gottorf, Schleswig